Kanada

Freundliche Menschen und Bilderbuch-Landschaften

Mehr als 5.500 Kilometer Luftlinie liegen zwischen Atlantik und Pazifik. Das verschafft Kanada  eine Landschaft, die kaum facettenreicher sein könnte: Die Ostküste ist geprägt von zerklüfteten Felsformationen. In Ontario und Québec warten unberührte Hügel- und Seenlandschaften, während die endlosen Prärien in Manitoba und Saskatchewan ein neues Gefühl von Weite vermitteln. Dann die Rocky Mountains in Alberta sowie weitere imposante Gebirgslandschaften und der Pazifik in British Columbia. Nahezu menschenleer präsentiert sich der Norden des Landes. Fernab der Zivilisation versprechen das Yukon Territory, die Northwest Territories und Nunavut ein ganz besonderes Reiseerlebnis.

Und das kanadische Klima? Bereits im Mai beginnt in vielen Regionen Kanadas der Frühsommer, während in den Hochlagen der Rockies mit Schnee gerechnet werden sollte. Nach dem kanadischen Hochsommer folgen in den Monaten September und Oktober warme Spätsommertage und der "Indian Summer". Das bezaubernde Farbenspiel – in den Laubwäldern der ostkanadischen Provinzen besonders intensiv zu erleben – macht dies zu einer ganz besonderen Reisezeit. In den westlichen Regionen ist der Lachsaufstieg ein Naturphänomen, das begeistert.

Die einheimische Tierwelt ist Teil des kanadischen Alltags: In den Nationalparks streifen Wapitihirsche umher. Am Straßenrand machen sich Bären über Beerensträucher her. Tierbeobachtungstouren mit einem fach- und ortskundigen Guide erhöhen die Wahrscheinlichkeit, imposanten Tieren zu begegnen. Wissen Sie, wie es sich anfühlt, wenn ein tonnenschwerer Orca unter Ihrem Boot hindurchtaucht? Beobachten Sie die Bären, die nach ihrem langen Winterschlaf aus den Höhenlagen auf der Suche nach nahrhaftem Gras hinunter in die Täler kommen. Im Spätsommer zieht es sie zum Fischfang an die Flüsse, wo sich tausende von Lachsen tummeln.

So vielfältig wie die Landschaft und die einheimischen Tiere sind die Möglichkeiten für Natur- und Aktivurlauber: Wandern, Reiten, Angeln, Kanu- oder Kajakfahren. Auch Golfer finden in Nordamerika hervorragende Bedingungen. Und: Kanada ist ideal für Touren mit dem Wohnmobil. In den unzählige National- und Provinzparks lässt es sich prima Campen und Verweilen. Die Campingplätze in den Parks sind großzügig angelegt und befinden sich fast immer im Wald oder an einem Gewässer. Da lohnt es sich, einfach mal die Angelrute auszuwerfen! Am Lagerfeuer den selbst gefangenen Fisch zu grillen  und die romantische Atmosphäre zu genießen – traumhaft, oder?