Unsere Website verwendet Cookies. Mehr dazu erfahren Sie in unserer Datenschutzerklärung.

      Cookies löschen
Kanada Tipps von A-Z: Benzin - und andere Kraftstoffe
von Rainer Schoof

In den meisten Regionen gibt es ausreichend Tankstellen. Kommt man in entlegenere Gebiete weisen meist Schilder auf die Distanz bis zur nächsten Tankstelle hin. Einen Reservekanister werden Sie in aller Regel nicht benötigen. Die Bezeichnung für Benzin ist „gasoline“, kurz „gas“. Die Benzinabgabe und -abrechnung erfolgt in Kanada in Litern und nur in den USA in Gallonen (1 Gallone = 3,78 Liter). Diese Kraftstoffe erhalten Sie in Nordamerika:

Regular Gas = Normalbenzin
Mid Gas = Superbenzin
Premium = Super Plus-Benzin
Diesel

Benzin ist in Nordamerika günstiger als in Europa. Aktuelle Regionalpreise finden Sie u.a. unter:
www.gasbuddy.com

Noch ein Hinweis aus der Praxis: In ländlicheren Gegenden, vor allem dort, wo die Zapfsäulen noch keine Zahlfunktion für Kreditkarten haben, kann es Ihnen passieren, dass Ihre Zapfsäule erst freigeschaltet werden muss, was manchmal tatsächlich noch durch das Hinterlegen der eigenen Kreditkarte geschieht. In diesem Fall: Keine Sorge, das ist für uns gewöhnungsbedürftig, in Kanada auf dem Lande aber durchaus noch völlig normal. Alternativ wird Ihre Kreditkarte vorab über einen mit Ihnen abgesprochener Betrag – z.B. $150 – autorisiert (Autorisierungsanfrage bei Ihrer ausgebenden Kreditkartenfirma /-bank). Es wird hier aber noch nichts abgebucht – abgerechnet wird erst nach dem Tanken. Und sollte der autorisierte Betrag mal nicht reichen, wird der Benzinfluss an dieser Stelle einfach gekappt.