Unsere Website verwendet Cookies. Mehr dazu erfahren Sie in unserer Datenschutzerklärung.

      Cookies löschen

Kanada Reiseberichte - Feedback unserer Kunden


Garantiert echte, ungefilterte Kundenmeinungen. Schildern Sie Ihre Erfahrungen mit SK Touristik oder lesen Sie die Erfahrungsberichte anderer Kunden. Wir freuen uns auf Ihre Bewertung. Natürlich ist auch Kritik erwünscht, so dass wir eventuelle Probleme bei Partnern in Kanada und USA schnell lösen können.

Hier klicken, um einen Eintrag zu schreiben
  1. Sylvia und Ludwig Sepp - Stephanskirchen schreibt am 07.08.2013: Unser Yukon-Alaska-Traum

    Anfang Juni ging es von Frankfurt nach Whitehorse und dann mit einem Truck-Camper von Fraserway auf Abenteuertour.
    Wir hatten in diesem Jahr im Juni das vierte Mal einen Wohnmobilurlaub bei Euch gebucht und wie die anderen Male hat alles sehr gut geklappt.
    Wir hatten sogar das Glück, dass es während es im Süden Kanadas stark regnete, haben wir im Yukon und in Alaska 21 Tage Sonnenschein und durch die Sonnwende das bis zu 21 Stunden am Tag. Damit hat zwar SK nichts zu tun, aber alles andere hat ebenso wieder hervorragend geklappt.
    Mit der Vermittlung eines Fraserway Wohnmobils waren wir auch wieder auf der richtigen Spur. Fast neuer TC mit erst ca. 7000km und einem Verbrauch von ca. 17 l Diesel / 100 km.
    Wir haben viel erlebt, viele Tiere beobachten können und dieses Mal sogar eine gut abgelaufene Begegnung mit einem Grizzly auf einem Wander-Trail in unser Erlebnisbuch eintragen können.

    Da wir dieses Mal leider einen Windschutzscheiben-Schaden hatten, aber die Selbstbehalt-Versicherung abgeschlossen hatten, ging auch diese Geschichte schnell und ohne Probleme über die Bühne.

    Wir werden sicher auch unsere nächste Reise nach Kanada, den Yukon oder Alaska wieder bei Euch buchen.

    Viele Grüße und immer wieder gerne mit Euch unterwegs

    Sylvia und Ludwig Sepp

  2. Margit Lindner - Frankfurt schreibt am 02.08.2013: Nach der Reise

    Hallo Herr Knüpp,

    wir sind wohlbehalten von unserer Wohnmobiltour aus British Columbia zurück und möchten uns noch einmal herzlich für Ihre Unterstützung und Beratung bedanken.

    Das Hotel in Vancouver war eine sehr gut Wahl, sowohl vom Standort als auch von der Ausstattung. Bei der Tour mit dem RV haben wir sehr gerne Gebrauch gemacht von Ihren Empfehlungen für Touren und besonders von Campgrounds. Die Lokationen waren alle super schön und um diese Zeit auch alle noch sehr leer.

    Eine kleine Korrektur haben wir für das Routenhandbuch bei der Wegbeschreibung zum Emerald By Campground (W17C): An der Weggabelung mit der Little Green Lake Road halten Sie sich rechts und...Wir sind da links abgebogen (gemäß Beschreibung) und nach kurzer Irrfahrt auf einer unbefestigten Straße umgekehrt. In der anderen Richtung hat es dann gut geklappt und alles wieder gestimmt.

    Bei W22-A. dem Stoltz Pool Campground sind es genau 15km in Westrichtung auf der Route 18.

    Außerdem haben wir für unsere Fährüberfahrt von Vancouver Island zurück nach Tsawwassem einen sehr praktischen Campingplatz ausprobiert. Er liegt nur 5 Fahrminuten von der Fähre an der Swartz Bay entfernt nahe Sidney. Es ist der Gulf Island National Park Reserve. Er kostet auch nur 13,70 $ (ohne Services). Wenn man eine frühe Fährverbindung nutzen will, ist es ein idealer Übernachtungsort.

    British Columbia hat mich in sehr vieler Hinsicht begeistert. Es war sicher nicht meine letzte Reise dorthin und ich komme jederzeit wieder gerne auf Ihre Beratung zurück.

    Herzliche Grüße
    Margit Lindner

  3. Familie Rücker - Unterföhring schreibt am 26.07.2013: Feedback Kanadareise

    Hallo SK-Team,

    nachdem wir von unserer traumhaften dreieinhalb-wöchigen Westkanada-Rundreise mit dem Truck-Camper zurück sind, möchten wir uns für die tolle Reiseplanung und Ihre Unterstützung für unseren gelungenen Urlaub bedanken!

    Als absolute Camper-Anfänger hatten Sie die richtigen Empfehlungen im Vorfeld und haben mir auch jede noch so banale Frage sehr freundlich beantwortet. Die Reiseunterlagen die Sie uns inkl. einem Rucksack zur Verfügung gestellt haben waren sehr hilfreich.

    Den TruckCamper den wir von Fraserway gemietet hatten war super und hat für uns Beide mit unserem einjährigen Sohn perfekt gepasst. Die Übergabe und Rückgabe hat ganz klasse funktioniert. Lediglich die Dame bei der Einweisung war noch sehr unerfahren und konnte uns leider fast keine Fragen beantworten. Problematisch war leider auch, dass Sie uns völlig falsche Angaben zum Thema Gas im Camper gegeben hat. Glücklicherweise ist nichts passiert, da wir den Fehler gleich selber entdeckt haben, aber ein bisschen mehr praktische Erfahrung mit einem Camper hätte der Dame nicht geschadet! Von der restlichen Betreuung und der Rückgabe des Campers bei Fraserway waren wir aber begeistert!

    Von der Natur waren wir begeistert und können Westkanada nur weiterempfehlen! Gut dass Sie uns auch 4.000 Freikilometer gebucht haben, obwohl wir nur mit 3.500 gerechnet hatten - wir haben 3.929 km gebraucht! J

    Besonders toll hat uns der Green Point Campground direkt am Meer auf Vancouver Island gefallen von dem wir zu Fuß am Long Beach waren. Sehr beeindruckend, da wir wegen unserer Reisezeit im Mai dort völlig alleine bei strahlend blauem Himmel standen. Natürlich war auch der Icefield Parkway mit dem Camper ein unvergessliches Erlebnis.

    Lediglich zur Campground-Empfehlung bei Calgary (Calgary West Campground) haben wir eine Anmerkung: den Bus in die Stadt sollte man nicht mehr bewerben, der fährt nur einmal täglich! Mit dem öffentlichen Nahverkehr und dem kostenlosen Parkplatz dort in kurzer Entfernung hat die Stadtbesichtigung aber trotzdem super geklappt.

    Der Urlaub war für uns Drei wunderschön und wir werden das Land und besonders Sie als Reiseveranstalter sehr gerne weiterempfehlen!

    Melanie und Michael

  4. Andrea und Uwe Bläsche - 06317 Seegebiet Mansfelder Land schreibt am 08.12.2012: Rundreise durch B.C. und Alberta

    Hallo Herr Radau und SK-Team,

    auch unsere 2 Reise mit SK-Touristik war wieder perfekt organisiert. Es hat von der Anreise bis zur Abreise alles gepasst. Das Wale-Watching in Telegraph Cove war fantastisch, wir haben nicht nur Orcas und Buckelwale gesehen, sondern auch einen Weißkopfseeadler und Seelöwen. Auf der Inside Passage war selbst die Sonne auf unserer Seite. Die tolle Aussicht haben wir genossen. Die Fahrt über den HWY 16 zu den Rocky Mountains war ebenfalls ein Erlebnis. Der Icefields Parkway zeigte sich im September von seiner schönsten Seite, im Gegensatz zu unserer Reise Juni 2008. Neu war die Fahrt durchs Kananaskis Country bis in den Waterton Lakes NP (traumhaft). 2 Tage sind leider sehr kurz für diese Region. Da mein Mann unbedingt nach Montana wollte haben wir den See mit dem Boot überquert, hinterher habe ich mich gefreut seinem Wunsch nachgekommen zu sein. Genauso beeindruckend ist der Red Rock Canyon.
    Natürlich war es eine Strecke von insgesamt 4.500 km, die wir in 3 1/2 Wochen gefahren sind. Wieder haben wir für uns festgestellt, dass war nicht das letzte Mal.
    Nächstes Jahr haben wir leider nicht das Glück 4 Wochen Urlaub zu bekommen, aber SK bietet ja Alternativen.
    Auf der Touristikmesse im November in Leipzig haben wir auch schon etwas gefunden, eine PKW Reise im Osten Kanadas 15 Tage.

    Bis zum nächsten Mal

    Andrea und Uwe

  5. Familie Höcker - Hannover schreibt am 13.11.2012: Feedback Kanadareise

    Hallo Herr Knüpp, liebes Team von SK-Touristik!

    Eigentlich hatten wir uns vorgenommen, Ihnen zeitnah nach unserer Rückkehr aus dem Westen Kanadas eine Rückmeldung über das Erlebte zu geben und uns bei Ihnen zu bedanken. Leider sind die letzten Wochen gerast – so wie die 3 ½ Wochen zuvor. Es war einfach gesagt klasse, und schöner, als wir es uns vorgestellt hatten. Dabei hat das grandiose Wetter fast die ganze Zeit über sein Übriges getan. Aber auch mit den Kindern hat alles bombig geklappt – nicht zuletzt wegen Ihren zahlreichen Tipps und Empfehlungen.
    Die Wahl des Wohnmobils war genau richtig und auch mit der Streckenlänge (knapp 3500 km in den 23 Tagen) sind wir gut hingekommen, auch wenn wir an dem einen oder anderen Ort gern ein wenig länger geblieben wären. Aber dann hätten wir auf andere spektakuläre Dinge verzichten müssen...
    Ihre Campingplatzempfehlungen waren genial. Besonders angetan hatten es uns der Martha Creek CG (mit Platz am Wasser) und der Green Lake CG. Aber auch die anderen Plätze waren super. Lediglich auf Vancouver Island hatten wir Probleme an der Westküste einen Stellplatz zu bekommen und wir mussten eine Nacht in Ucluelet nächtigen, was mit Abstand der am wenigsten attraktivste, dafür der teuerste Campingplatz war. Die Nacht dort hatte sich trotzdem allein für den Ausflug mit „Jamies“ in Tofino zu der „Hot Springs Cove“ gelohnt. Nicht nur, dass wir auch dort richtig Glück mit dem Wetter hatten - wir hatten eine Bootsführerin die mit ganzem Herzen dabei war und uns auf dem Weg zu den „Springs“ neben Seelöwen und -hunden, auch Grau- und Buckelwale gezeigt hat. Einfach unbeschreiblich und eine Tour, die in jedem Fall ihr Geld wert ist. Wann kann man sonst schon mal unter einer natürlichen, 50° C heißen Dusche stehen und in den Klippen im warmen Wasser mit den kalten Wellen des Pazifik ein Wechselbad der Gefühle (im wahrsten Sinne des Wortes) erleben?
    Ein weiteres Highlight war auf jeden Fall die Blue River Safari – eine Stunde Natur, die uns immer in Erinnerung bleiben wird.
    Wir hoffen, wir haben jetzt nicht zu viele „Insidertipps“ preisgegeben. Aber es war noch soviel mehr, was wir erzählen könnten...
    Mit diesen Zeilen möchten wir Ihnen und Ihrem Team herzlichen Dank für die persönliche Beratung, Planung und Organisation sagen. Sie haben uns einen unvergesslichen Urlaub beschert und wir sind immer noch dabei, die Eindrücke (und nicht zuletzt die >3000 Fotos) zu verarbeiten. Irgendwann werden wir wieder auf SK-Touristik zurückkommen und den einen oder anderen Ort nochmal besuchen – aber dafür muss das Sparschwein erstmal wieder zunehmen :-)

    Liebe Grüße aus Hannover


    Familie Höcker

    P.S. Und Geocaching ist in der kanadischen Natur ein besonderes Erlebnis – vielleicht etwas für Ihre Gruppenreisen?

  6. Gisela Maniera - Münster schreibt am 17.10.2012: Traumurlaub

    Hallo Herr Schoof,


    wir sind aus unserem Traumurlaub zurückgekehrt und haben fast 700 Fotos geschossen. Die müssen wir erst einmal sichten. Wie versprochen gibt es eine Foto-CD mit 10 Bildern. Es wird schwer sein eine Auswahl zu treffen, da es einfach zu viele tolle Bilder sind.



    Wir haben Bären, Elche und Kojoten gesehen. Die spektakulärste Aufnahme ist ein Grizzley, der sich nach einem Bad im See den nassen Kopf schüttelt. Wir haben den großen braunen aus sicherer Entfernung fotografieren können. Haben dann aber gesehen, das wir weiterfuhren.... ;-)



    Sie dürfen sich also auf eine schöne Auswahl freuen. Bis zum 31.10. haben wir ja Zeit. Ich denke aber wir schaffen das noch vorher!



    Herrn Radau habe ich bereits ausführlich von unserer Reise berichtet und ihm auch unseren herzlichen Dank für die hervorragende Organisation übermittelt. Es hat wieder alles reibungslos geklappt. Danke auch für die tolle Überraschung im Camper. Wir haben uns riesig gefreut. Der Wagen war auch wieder Spitze.

    Alles in allem ein rundherum gelungener Traumurlaub.



    Herzliche Grüße und immer wieder gerne SK Tourisitk!


    Gisela Maniera

  7. Karin - Hessen schreibt am 16.10.2012: Spirit Bear Lodge

    Guten Tag Herr Krusel,

    wie be- und versprochen meine Anmerkungen zur Spirit Bear Lodge nun schriftlich.

    - Unterbringung und (Voll)Verpflegung: alles TOP und super lecker! Das Beste was ich je bei einer Bärenbeobachtung geboten bekam. Dazu der sehr nette, aufmerksame Service vom Koch über Tim bis zum Zimmermädchen.
    - Lager der Lodge: sehr beschaulich und so ruhig, dass sogar der Blas eines Wales, der vorbei schwamm, zu hören war.
    - Guide: Mit Phil war es sehr klasse und dazu war es auch sehr wissenschaftlich, weil er uns seine Doktorarbeit, an der er arbeitet, vorstellte. Aber auch Chantal und Kirsten waren sehr kompetent; ebenso ein Lob an die Bootsbesatzung.
    - Ausrüstung wie Gummistiefel, Jacken und Hosen sind in allen Größen vorhanden und müssen nicht mitgenommen werden.
    - Bei der Ankunft muss man unterschreiben, dass man eine GUTE Kondition hat. Das heißt, man muss in der Lage sein aus dem Motorboot bzw. Schlauchboot heraus an Land über große Steine, tiefen Matsch, nachgebenden Wiesenuntergrund zu klettern und vor Ort bis zu sieben Stunden zu laufen, stehen bzw. auf einem Baumstamm zu sitzen bei Regen oder Sonnenschein (ohne WC!).
    - die Arena: schon auf der Fahrt vom Flughafen zur Lodge haben wir die ersten Wale gesehen; später Seehunde und- löwen, Adler u.s.w....toll!
    - die Bären: auf jeden Fall sieht man Bären, aber wer (wie am Books River/Fall in Alaska) viele Bären auf einmal erleben will, ist hier falsch, weil es nur einige Bären gibt. Auch lebt nur eine Spirit-Bärin in dieser Arena, die wir leider nicht gesehen haben. Dafür ist die Bärenbeobachtung so Haut nah wie sonst kaum (am Books Fall sind Plattformen vorhanden und am Anan Creek in Alsaka Beobachtungshütten), da Mensch einfach in der Natur stehen oder sitzen muss.
    - Kultur: auch das abendliche Rahmenprogramm mit der indianischen Kunst ist sehr interessant; überhaupt ist das Miteinander der Gäste und der Einheimischen sehr spannend.

    Mein besonderes Lob verbunden mit herzlichem Dank noch mal an Tim und mein Tipp für ihn: einen Verlängerungstag zum abhängen anzubieten, weil man in die Lodge mit all ihren Möglichkeiten und Annehmlichkeiten - auch ohne Bärenausflug - geniessen kann und Klemtu lädt auch zum Verweilen ein.

    Beste Grüße, Karin

  8. Albrecht und Sabine Stoll - Waldenbruch schreibt am 10.10.2012: SK Touristik? Immer wieder gerne!

    Hallo Herr Knüpp,

    nachdem wir seit Dienstag Abend - leider - wieder zurück sind und den ersten Arbeitstag hinter uns haben, wollen wir uns einfach kurz bei Ihnen melden und uns für die absolut perfekte Organisation unserer Reise bedanken. Es hat wirklich alles sensationell geklappt, sogar an die Buchung des entsprechenden Reisewetters haben Sie gedacht :-))).

    Ihre Empfehlungen mit dem Geyser Grand Hotel in Baker City und dem Benson Hotel in Portland haben uns hervorragend gefallen - beides Häuser mit der gewissen Aura und Atmosphäre, die sie von anderen Hotels abheben. Ein richtiges highlight war sicher das Pacific Rim in Vancouver. Uns hatte schon das Waterfront sehr gut gefallen, aber das Pacific Rim ist wirklich ein superschönes, nahezu perfektes Hotel der Luxusklasse. Sie hätten die Gesichter unserer beiden Weltreisenden sehen sollen, die direkt von der mongolischen Jurte ins Pacific Rim eingeflogen kamen (der erste Kommentar: holy shit...).

    Aber der Tipp, für unsere geplante Bärenbeobachtung die Great Bear Lodge zu wählen, hat wirklich alles andere getoppt. Wir haben dort unvergessliche Tage verbracht und einzigartige Erfahrungen und Eindrücke sammeln können. Selten haben wir eine so warme, herzliche und persönliche Aufnahme erlebt wie bei Tom, Marg, Blakeley, Suzanna, John, Hazel, Chantel und Cindy - ein unglaubliches Team. Und eine unglaublich schöne Ecke mit einer total beeindruckenden Tier- und Pflanzenwelt.

    Unser Fazit: SK Touristik? Immer wieder gerne!

    Viele Grüße aus dem tiefen Süden
    Albrecht und Sabine Stoll

  9. Heidi Torzinski - Berlin schreibt am 18.09.2012: Reise durch Canada

    Wir sind zurück von unserer wundervollen Reise aus Canada. Der Truckcamper von Fraserway mit Slideout war klasse, können wir für zwei Personen uneingeschränkt weiterempfehlen.

    Ein Tipp für alle die in einem Dieselfahrzeug in Canada unterwegs sind: auf Quadra Island gibt es keinen Diesel und bislang vor dem Übersetzen auf die Insel von Campbell River auch keinen Hinweis darauf. Sie wollen es auf die Quadra Island Website jetzt mit aufnehmen...

    Als Stellplatz können wir den Platz die Tsa-Kwa-Luten-Lodge empfehlen. Ist für uns immer wieder schön dort zu stehen. In der letzten Woche hatten wir sowohl Transient Orcas als auch zwei Humpback Whales die vorbeigezogen sind. Auch das Essen (Lunch oder Dinner) sind hervorragend.

    Und zum Schluss noch zum Thema Tanken allgemein: auf fast allen Tankstellen muss die Kreditkarte vor dem Tanken hinterlegt werden bzw. der gewünschte Betrag im voraus bezahlt werden. Tankt man nicht für den vollen Betrag gibt es eine Rückbuchung der Differenz.

  10. Monika und Peter - Deutschland schreibt am 14.09.2012: Urlaubsgrüße aus dem Yukon

    Hallo Herr Schoof und das gesamte Team,
    Die herzlichsten Grüße aus dem schönen Yukon senden Euch alle zu Hause Monika und Peter Hesse. Noch mals Danke für den Gewinn der Kreditkarte, haben diese Gestern für eine Tankfüllung zum Dempster eingelöst, wollten eigendlich bis Inuvik aber wir konnten nicht mal bis Eagle Plains, Schnee, schlechte Straße. Wir wurden von einem Tracker gewarnt und haben so nur einen Trip bis Tombstone Park gemacht. Wir hatten bei unserer Ankunft in Whithhorse den 1. Schnee am 09..09. Aber unsere Fahrt bis in den Park war super toll und wir konnnten auch eine tolle Tour unternehmen. Heute machen wir Stadion in Dawson City und morgen geht es den Top of the World. Es ist mal wieder eine super Reise vielen Dank an Euch alle und auch an das Team von Fracerway. Immer wieder gern reisen wir mit SK und könne es auch jedem empfehlen. Liebe Grüße senden nochmal Monika und Peter

  11. Albrecht und Gisela Peters - Rossau schreibt am 10.09.2012: Kanada Reise

    Sehr geehrte Damen und Herren,

    vor zwei Wochen sind wir von unserer bei Ihnen gebuchten Westkanada-Reise zurückgekehrt. Es war einfach wunderbar !!
    Es hat alles großartig geklappt, die Abholung am Flughafen in Vancover und dann am nächsten Morgen am Hotel zu
    Traveland in Langley. Das R.V. war Spitze! Es war ein relativ neues Fahrzeug, top in Ordnung und hat uns unsere 3000 km lange Reise nicht ein einziges Mal in Stich gelassen. Und das Land selbst, wir waren das erste Mal in
    Kanada, ist einfach großartig.
    Die versprochene Wildlife-Garantie hat auch funktioniert- am tollsten war natürlich, dass wir tatsächlich drei Braunbären und zwei Schwarzbären beobachten konnten. Einfach faszinierend für einen Mitteleuropäer!

    Auch Danke für die perfekte Reisevorbereitung, die Bereitstellung der Reiseunterlagen, das hat alles super funktioniert und beim Durchschauen der Reiseführer war die Vorfreude schon groß.
    Schade, dass die Zeit so schnell verging. Zwei Wochen sind für die Weite des Landes viel zu kurz, unser Resumee -
    wir müssen unbedingt noch mal hin!

    Mit freundlichen Grüßen

    Gisela und Albrecht Peters

  12. Franz Leutgeb - Kleinneusiedl schreibt am 27.08.2012: Dank für Organisation unserer Reise

    Hallo Herr Knüpp und alle Mitarbeiter von SK-Touristik,

    Unsere wunderschöne West-Kanada Reise ist nun leider am Samstag zu Ende gegangen und deswegen möchte ich mich (und im Namen meiner Mitreisenden) für die hervorragende Organisation und Durchführung der Reise bedanken. Es hat beinahe alles geklappt bis auf ein paar Kleinigkeiten, z.B. ist schon bei der Ankunft am Flughafen in Calgary der Zippverschluss des hinteren Faches am SK-Rucksack aufgegangen - wahrscheinlich habe ich in der Hektik zu viel hinein gestopft - aber ich habe den Rucksack trotzdem weiter verwenden können. Sehr praktisch war die Tasche mit dem Block für Reisenotizen, den habe ich ausführlich verwendet, damit wir die Berge, Seen, Wasserfälle, ... auf den Foto´s zuorden können. Für unsere digitalen Foto-Alben, Reiseberichte, etc. - natürlich auch für den Fotowettbewerb von SK-Touristik. Da wir aber ca. 4000 - 5000 Foto´s gemacht haben wird das noch eine Weile dauern. Weitere Zahlen: wir sind in den 17 Tagen ca. 4000 km gefahren, leider nur ca. 40 km gewandert, haben viele verschiedene Tiere gesehen (Bären, Moose, Wapiti, Adler, Wolf, Goat, sheep, grouse, Erdhörnchen, Streifenhörnchen, squirrels, ...), für die Lachswanderung war es leider zu früh. Das Wetter war meistens schön, zweimal hat es kurz geregnet z.B. unmittelbar vor und auch nach unserer Riverboot-Safari und auch bei Calgary (da war auch noch vor unserer Ankunft auf der Rückreise ein Thunderstorm mit umgeknickten Bäumen). In Jasper hatten wir sowohl Glück als auch Pech: an einem Tage sahen wir 7 Bären, am morgen einen Blackbear, direkt am Icefield Parkway eine Bärenmutter mit 2 Jungen, am Weg zum Mt. Edith Cavell eine Bärenmutter mit 1 Jungen und am Abend noch einen Blackbear in der Nähe von Jasper, leider war während unseres Aufenthalts in Jasper die Strasse zum Lake Maligne gesperrt (mud slide) - vielleicht ein Grund um noch einmal eine Reise in den Westen zu machen.

    Das Konzept mit B&B-Unterkünften (mit deutschsprachigen Auswanderern) hat mir sehr gut gefallen - wir haben immer gute Tipps bekommen, auch die Verpflegung war super. Ausnahme: Becker´s chalets in Jasper und Glacier House in Revelstoke - da wir relativ spät gebucht haben wird wohl nichts anderes mehr frei gewesen sein ?

    Nach diesem Kurzbericht nochmals vielen Dank für die wirklich
    wundervolle Reise.
    liebe Grüße
    Franz Leutgeb