Banff Nationalpark zu Pferde Westkanada - Kanada Reiten

Anz. Pers.
Für 6 Tage die Bergwelt der kanadischen Rockies im Sattel erleben
Banff, Alberta

In der Nähe von Banff haben Reitfans die Möglichkeit, die natürliche Schönheit der kanadischen Rocky Mountains vom Pferderücken aus zu erleben. Zerklüftete Bergspitzen, dichte Wälder und sonnige Wiesen, durch die sich verschiedene Flüsse ziehen – landschaftlich trumpft die Umgebung mit einem Maximum an Abwechslung.

Als Teil einer Kleingruppe und in Begleitung erfahrener Guides geht es raus in die Natur. Tagsüber steht die Erkundung der vielseitigen Gegend rund um das Camp an – selbstverständlich zu Pferde. Die Unterbringung für die ersten zwei Nächte erfolgt im historischen Stoney Creek Camp, das seinen Namen von Mitgliedern der First Nations erhielt. Es liegt geschützt inmitten der Palliser Mountain Range an einem Gebirgsfluss. Für weitere drei Nächte steht das Flint's Park Camp als Basis zur Verfügung. Übernachtet wird während der Tour in gemütlichen Zelten ausgestattet mit Liegen und kleinen Heizgeräten. Einen Schlafsack bringt sich jeder Teilnehmer selbst mit.

Ablauf

Tag 1: Von den Warner Stables zum Stoney Creek Camp
Der Reitausflug startet morgens an den Warner Stables. Für die Dauer des Abenteuers können die Mietwagen hier kostenfrei geparkt werden. Im Anschluss an die Begrüßung erhälst du Satteltaschen und gibst deine Gepäcktasche samt Schlafsack ab. Ein zweites Pferdeteam bringt die Sachen zum Camp, sodass der Ritt bequem und ohne unnützes Extragepäck beginnen kann. Es geht los. Nach einer kurzen Fahrt mit dem Van erreichst du Minnewanka Station und wirst mit deinem Vierbeiner vertraut gemacht. Je nach individueller Reiterfahrung werden die Pferde zugeteilt. Keine Sorge, für die Neulinge im Sattel findet sich in der Herde ein treuer und gutmütiger Wegbegleiter. Danach haben beide Zeit, sich in Ruhe zu beschnuppern und sich im Rahmen einer grundlegenden Einweisung kennenzulernen. Dann heißt es hinein in den Sattel und ab in die Natur! Der Weg führt vorbei an den zerklüfteten Spitzen des Brewster Mountain und des Cascade Mountain. Nach einer Mittagspause erreichest du das Stoney Creek Camp. Im Camp angekommen ist das Gepäck bereits an Ort und Stelle. Auch die Zelte sind bezugsfertig. Der nahegelegene Fluss plätschert im Hintergrund, während im Kochzelt ein herzhaftes Abendessen zubereitet wird. In gemütlicher Runde klingt der Tag am Lagerfeuer aus.

Tag 2: Ritt zur Flint's Park Campsite
An Tag drei sind etwa 16 Kilometer zurückzulegen, um das Camp für die nächsten drei Nächte zu erreichen. Entlang des Cascade River führt der Trail dich und deinen Vierbeiner in Richtung Flint's Park Camp. Umgeben von grünen Wiesen und dicht gewachsenen Baumgruppen liegt das ursprünglich für die Parkwächter als Zwischenstop dienende Camp. Es fällt nicht schwer, abseits von Handyklingeln und Terminplänen zu entspannen. Die Geräusche des Waldes und der Sternenhimmel bei Nacht machen die Tour zu einem Naturerlebnis der besonderen Art.

Tag 3 und 4: Tagestouren ab/bis Flint's Park Camp
In der Umgebung rund um das Flint's Park Camp lässt sich viel entdecken. Beispielsweise der Block Mountain mit seiner außergewöhnlichen Struktur aus senkrechten Blöcken. Oder wie wäre es mit dem Cuthead Viewpoint, von dem aus die Täler und Gipfel der kanadischen Rockies zu überblicken sind? Nachdem du nach Herzenslust fotografiert und die Natur genossen hast, geht es zurück zum Zeltcamp.

Tag 5: Rückkehr zum Stoney Creek Camp
Und schon heißt es Abschied nehmen – zumindest vom Flint's Park Camp. Der heutige Ritt geht zurück zum Stoney Creek Camp, allerdings nicht auf dem bereits bekannten Trail, sondern auf einer neuen Route. Auf der etwa 16 Kilometer langen Strecke lernst du das Areal aus neuer Perspektive kennen. Am Ufer des Cascade Rivers ist ein Mittagsstopp eingeplant. Gestärkt und erfrischt erreichst du am Nachmittag Stoney Creek Camp, den Ort, an dem du erste Nacht der Tour verbracht hast. Ein guter Zeitpunkt, auf die tollen vergangenen Tage zurückzublicken und die Lagerfeuerstimmung auszukosten.

Tag 6: Rückkehr zu den Warner Stables über den Elk Pass
Tag sechs beginnt frühmorgens, der letzte Ritt steht bevor. Ziel ist Elk Lake Summit. Der 13 Kilometer lange Aufstieg bietet atemberaubende Ausblicke auf die zerklüfteten Spitzen und bewaldeten Hänge der kanadischen Rockies. Noch einmal die frische Luft der Bergwelt einatmen und die Atmosphäre aufnehmen, während der treue Vierbeiner rhythmisch einen Huf vor den anderen setzt. Auf der Route darf der tägliche Lunch Stopp selbstverständlich nicht fehlen. Draußen an der frischen Luft schmeckt der Snack noch umso besser und stärkt für die letzte Etappe. Am Norquay Corral endet das Reitabenteuer und ein Shuttle bringt dich zurück zu den Warner Stables. Die Ankunft erfolgt zwischen 17.30 und 18.00 Uhr.
Tourbeginn und -ende:
Warner Stables, Banff

Termine 2021:
Montags bis freitags vom 21.06. (Start der ersten Tour) bis zum 06.09. (Start der letzten Tour)

Leistungen:
- kostenfreie Parkplätze an den Warner Stables
- 2 Übernachtungen im Stoney Creek Camp
- 3 Übernachtungen im Flint's Park Camp
- Vollverpflegung durch Frühstück, Abendessen und ein Lunch-Paket für unterwegs
- Reittouren durch die kanadischen Rocky Mountains unter Anleitung erfahrener Guides

Gruppengröße: max. 12 Personen pro Tour

Anforderungen:
- Gewichtsbeschränkung: maximal 114 kg
- Altersbeschränkung: mindestens 9 Jahre

Hinweise:
- Während des Reitabenteuers werden unterschiedliche Aktivitäten angeboten. Durch die hiermit verbundenen Risiken muss jeder Gast vor Ort eine Erklärung zur Haftungsbefreiung („Liability Waiver“) unterzeichnen.

Gesonderte Stornierungsbedingungen:
- bis 30 Tage vor Tourbeginn: 100% Rückerstattung
- ab 29 Tage vor Tourbeginn: keine Rückerstattung
- keine Rückerstattung bei unangekündigtem Nichterscheinen
Banff Trail Riders