Verkehrsregeln in Kanada | Kanada Tipps von A-Z

Verkehrsregeln in Kanada - ähnlich wie in Deutschland

Die Verkehrsregeln in Nordamerika sind ähnlich denen in Deutschland. Mögen manche Schilder auf den ersten Blick auch ein wenig fremd wirken, so werden Sie bereits nach kurzer Zeit die bekannten Symbole wiedererkennen. Gewöhnungsbedürftig sind die Ampeln, die nicht vor, sondern hinter der Kreuzung angebracht sind. Auch wenn die Ampel auf Rot steht, dürfen Sie in Nordamerika rechts abbiegen, es sei denn, es ist explizit per Schild verboten oder es gibt eine separate Ampel für Rechtsabbieger. Ausnahme: In Montréal gilt das Gesetz des „Grünen Pfeils“ nicht. Alkohol am Steuer wird hart geahndet. In Nordamerika müssen Sie auch tagsüber mit Licht fahren. Parkverbote in den Innenstädten sind durch farbige Bordsteine (überwiegend gelb) markiert bzw. durch ein „No parking“ - Schild. Gelangen Sie an eine Kreuzung mit drei oder vier Stopp-Schildern und Gegenverkehr aus allen Richtungen, so muss zunächst jedes Fahrzeug an der Kreuzung anhalten, um dann in der Reihenfolge des Ankommens weiterzufahren. Fallen die Ampeln an einer Kreuzung aus, gilt dieselbe Regel. Und schließlich: Wenn ein Schulbus anhält und das rote Warnblinklicht eingeschaltet hat, muss der gesamte Verkehr anhalten – auch der Gegenverkehr.