Unsere Website verwendet Cookies. Mehr dazu erfahren Sie in unserer Datenschutzerklärung.

      Cookies löschen
Reisewissen - Canmore
Canmore
Die Kohlestadt
von Ole Helmhausen

Canmore liegt 81 Kilometer westlich von Calgary im Bow Valley. Es ist die erste Stadt, die auf dem Trans Canada Highway nach dem Einlaufen in die Rocky Mountains passiert wird. Nach Banff sind es von dort aus nur noch zehn Minuten. Das 13000-Einwohner-Städtchen zu Füßen der steilen (Fast-)Dreitausender Three Sisters begann mit Kohlebergbau, sattelte aber in den 1990er Jahren auf Tourismus um. Seitdem ist es rasant gewachsen. 2020, so heisst es, soll die Wachstumgrenze erreicht sein. Dennoch blieb Canmore´s historischer Stadtkern um die von Restaurants, Kneipen und Ausrüstungsläden gesäumte Main Street weitgehend intakt. Deshalb und weil die tagsüber in Banff arbeitenden Einwohner abends zurückkehren und die Main Street bevölkern, wirkt Canmore mehr als organisches Gemeinwesen als der weltberühmte Nachbar. Als Basis für Trip in die grandiose Bergwelt eignet sich der Ort jedoch ebenso. Wer hier absteigt, ist aktiv und outdoororientiert und begibt sich auf die Mountainbike Tracks im Canmore Nordic Ski Centre oberhalb der Stadt. Oder auf die Wanderwege im Kananaskis Country. So heißen die zusammenhängenden Provinzparks jenseits der Three Sisters. Die Bergwelt dort ist so majestätisch wie die im Banff National Park. Und nicht annähernd so stark besucht.