Stewart River Nordkanada / Alaska - Kanada Kanu & und Kajak

Anz. Pers.
15 Tage Kanuexpedition im Yukon
ab/bis Whitehorse

Eine Reise in die unberührte Wildnis des Yukon. Erlebe Flora und Fauna des Nordens, während du mit dem Kanu auf dem Beaver und dem Stewart River unterwegs bist. Zwei unbekannte Flüsse im Yukon, echte Geheimtipps. In dieser entlegenen Naturlandschaft erwartet dich eine intakte Tierwelt. Elche, Biber, Wölfe, Adler - im Prinzip ist es nur eine Frage der Zeit, wann du welches Tier siehst.

Beispielhafter Reiseverlauf

1. Tag: Ankunft Whitehorse

Am Flughafen in Whitehorse wirst du begrüßt und zu deinem Hotel gebracht. Zeit, die Stadt zu entdecken und etwaig fehlende Ausrüstung zu besorgen. Denn irgendetwas fehlt ja immer, oder? Abends lernst du bei der Tourbesprechung deinen Guide und deine Reisegruppe kennen. Genieße heute Nacht den Komfort deines Hotels in Whitehorse. Die vorerst letzte Nacht in der Zivilisation.

2. Tag: Whitehorse / Mayo
Auf dem Klondike Highway geht es nordwärts, vorbei an den Five Finger Rapids im Yukon River. Am Nachmittag steigst du um auf das Wasserflugzeug, das dich und deine Ausrüstung über menschenleere Wildnis zu den Clarke Lakes bringt. Am Ufer errichtest du dein Camp. Zeit für das erste Lagerfeuer.

3. - 6. Tag: Beaver River
Die Kanutour beginnt am Ufer der Clarke Lakes in Richtung Beaver River. Du durchquerst winzige Bäche und entdeckst kleine Seen. Schilfbewachsene Böschungen und gelegentliche Äste fordern deine stetige Aufmerksamkeit und verbessern zunehmend deine Paddel-Fähigkeiten. An einigen Stellen trägst du dein Kanu an entwurzelten Bäumen vorbei. Der Fluss ist gesäumt von Fichtenwald und spektakulären Gebirgsketten. Abends schlägst du dein Zelt an wunderschönen und völlig einsamen Uferstellen auf. Hier wird dann gemeinsam das Abendessen vorbereitet. Im Beaver River nimmt die Strömung zu. Genieße das Panorama. So weit man blickt, scheint die Landschaft unberührt vom Einfluss des Menschen.

7. - 13. Tag: Stewart River
Der Stewart River wird auch der "kleine Bruder des Yukon River" genannt. Er empfängt dich mit einer noch stärkeren Strömung und einem breiteren Flussbett. Immer wieder entdeckst du verlassene Trapperhütten, die an die Zeit des Goldrausches erinnern. Manchmal muss man gar nicht mehr paddeln, so kräftig ist die Strömung. Durch viele Zuflüsse gewinnt der Fluss ständig an Breite. Ein Highlight ist der Baggins Canyon mit seinem Wildwasser. Und schon bald folgen zwei größere Stromschnellen der Wildwasser-Klasse zwei bis drei. Du erkundest den Flussabschnitt zunächst vom Ufer aus, um dir einen Eindruck zu verschaffen. Dein erfahrener Guide erklärt dir, worauf du besonders achten musst. Nachdem du die Ausrüstung um die Stromschnellen herumgetragen hast, beginnt dein Wildwasser-Abenteuer - wenn du willst. Am Ende dieser Etappe werden die Kanus wieder beladen und du setzt die Reise in einem gemütlicheren Tempo fort. Dein Ziel sind die Fraser Falls.

14. Tag: Stewart River / Mayo
Nach einer letzten kurzen Etappe auf dem Fluss erreichst du die Ortschaft Mayo. Dann per Van zurück nach Whitehorse. Hotel. Heiße Dusche. Manchmal ist es nicht das Schlechteste, in die Zivilisation zurückzukehren.

15. Tag: Abreise Whitehorse
Transfer zum Flughafen und Abreise.
Termine 2022:
Juli: 17., 24., 31.

Drei Punkte für dich!
- max. 10 Teilnehmer
- erfahrener Guide
- alle Mahlzeiten inklusive (während der Kanutour)

Leistungen:
- 2 Hotelübernachtungen in Whitehorse (DZ)
- 12 Übernachtungen im 2-Personen-Zelt inkl. Ausrüstung
- alle Mahlzeiten während der Kanutour
- Kanu-Miete inkl. Ausrüstung
- klimatisierter Maxivan
- Wasserflugzeug-Transfer von Mayo zum Oberlauf des Beaver Rivers
- Flughafentransfers in Whitehorse
- erfahrener Guide (englischsprachig)

nicht enthalten:
- Schlafsack und Isomatte, Angellizenz

Gruppengröße: 5 bis 10 Personen

Anforderung:
Bestens geeignet für diejenigen, die bereits über Grundkennt­nisse in Wildnis-Reisen ver­fügen. Du hast schon einige Camping-Touren hinter sich und weißt, wie man ein Kanu steuert.