Unsere Website verwendet Cookies. Mehr dazu erfahren Sie in unserer Datenschutzerklärung.

      Cookies löschen

Wasco Westkanada - Kanada Mit Kleinbus / Van

Westkanada
13 Tage Gruppenreise


Spätsommer
Begleiten Sie uns auf diese Reise in Refugien der westkanadischen Schwarz- und Grizzlybären. Und lassen Sie sich bewegen vom Anblick der Schwertwale vor der Westküste Kanadas. Die Zeitwahl ist entscheidend. Der natürliche Nahrungszyklus der Bären gibt die Termine dieser Reise vor. Denn nur im Spätsommer / Herbst bittet die Lachswanderung die Tiere zum Festmahl an die Bachmündungen. Letztlich ist die Natur natürlich nie planbar. Glücklicherweise. Doch es gibt auf dieser Erde einige wenige, abgeschiedene, fast magische Naturschauplätze, die es immer wieder schaffen, uns mit ihren Inszenierungen den Atem zu rauben.Ein Glück für jeden, der das einmal hautnah erleben darf.


Reiseverlauf
F=Frühstück/M=Mittagessen/A=Abendessen

1. Tag: Vancouver
Nach Ihrer Ankunft in Vancouver erfolgt der kurze Transfer zu unserem Starthotel in Richmond. Das Pacific Gateway, ein Hotel der gehobenen Mittelklasse nahe dem Vancouver International Airport, ist somit auch für Sie im wahrsten Sinne des Wortes das „Tor zum Pazifik“. Die geräumigen Zimmer sind mit Klimaanlage, TV, Telefon und kostenlosem Internetzugang ausgestattet. Der Outdoor-Pool oder die Bar laden nach Ihrer Ankunft zum Entspannen ein. Besonders reizvoll: Das ans Hotel angeschlossene Restaurant „Pier 73“ mit großem Sonnendeck direkt am Wasser. Hier stimmen wir uns gemeinsam auf das Abenteuer Vancouver Island ein. Herzlich willkommen in Westkanada!

2. Tag: Victoria / Vancouver Island
Auf zur Pazifikküste! Am Morgen startet der Tourvan zur Fährstation von B.C. Ferries nahe dem Küstenort Tsawwassen. Gerade im warmen Licht des Spätsommers hat die knapp zweistündigen Fährfahrt nach Swartz Bay auf Vancouver Island durch die wunderschöne Inselwelt der Gulf Islands ihren ganz besonderen Reiz. Den Rest des heutigen Tages verbringen wir in der Provinzhauptstadt Victoria. Werfen Sie einen Blick auf das Parlamentsgebäude, lassen Sie sich vom altehrwürdigen Empress Hotel beeindrucken und genießen Sie das bunte Treiben am Inner Harbour. F

3. Tag: Victoria - Orcas
Vormittags steht Ihr „Erstkontakt“ mit den Walen Westkanadas an. In Begleitung erfahrener Meeresbiologen fahren Sie auf einer Motoryacht in eine der Meerengen vor Victoria, entweder in die Strait of Georgia oder in die Juan de Fuca Strait. Priorität haben bei der heutigen Exkursion die Schwertwale, die durchziehenden Orcas („Transients“), die sich von anderen Meeressäugern ernhähren, oder die in den hiesigen Gewässern verbleibenden Orcas („Residents“), deren Nahrung aus Fisch besteht. Und natürlich wird auch Ausschau gehalten nach Weißkopfseeadlern, Seelöwen und andere Walarten wie Schweins-, Mink-, Buckel- oder Grauwalen. Der Rest des Tages steht Ihnen zur freien Verfügung, um die wohl viktorianischste Stadt Kanadas auf eigene Faust zu erkunden. F

4. Tag: Tofino, Pacific Rim Nationalpark / Ucluelet
Über die Startkilometer des berühmten Transcanada Highway - ja, die „Mile 0“ des Highway Nr 1 liegt in Victoria -geht es heute in Nordrichtung durch Duncan, die Stadt der Totems, und Chemainous, das für seine Hauswandmalereien berühmt wurde, bis nach Parksville. Von hier aus durchqueren wir die Insel in Westrichtung. Unser Ziel ist der Pacific Rim Nationalpark an der rauen Westküste Vancouver Islands. Was wäre eine Inselüberquerung über den sogenannten Alberni-Highway ohne einen Stopp am alten Bauernmarkt von Coombs? Der Ort, der mitunter auch dadurch berühmt wurde, dass auf dem Dach des Ursprungsgebäudes nach wie vor Ziegen grasen. An der Westküste der Insel angekommen beziehen wir im kleinen Fischerort Ucluelet Quartier für die nächsten drei Nächte im Black Rock Oceanfront Resort.F

5. Tag: Clayoquot Sound / Schwarzbären (Ucluelet)
Früher Start im Pacific Rim Nationalpark. Es geht in das benachbarte Hafenörtchen Tofino. Von hier aus startet die mehrstündige Schwarzbären-Exkursion in den wilden Clayoqout Sound. Allein an der Landschaft kann man sich schon nicht sattsehen. Felsbuchten, kleine Inselchen und tiefgrüne Berghänge vor dem blaugrün des Pazifiks - eine Komposition der Natur, die kein Maler besser hätte erschaffen können. Unterwegs im Exkursionsboot hoffen wir an den Ufern Schwarzbären zu erspähen, um sie bei der Suche nach Steinkrebsen und Muscheln zu beobachten. Halten Sie Ihre Kamera bereit, um auch die vielen anderen Begegnungen mit den Tieren dieser Pazifikwildnis festhalten zu können - vom Weißkopfseeadler über den Seeotter bis hin zu Seelöwen und Delfinen. Zurück in Tofono machen Sie sich auf den Rückweg nach Ucluelet und genießen den Nachmittag am malerische Küstenstreifen des Black Rock Oceanfront Resorts. F

6. Tag: Clayoqout Sound / Walbeobachtung (Ucluelet)
Heute stehen die Wale der Westküste auf dem Programm! Begegnen Sie zum Beispiel den bis zu 14 Meter langen Grauwalen auf der heutigen Motorboots-Exkursion. Auf ihrer jährlichen Wanderung zwischen Alaska und Mexiko ziehen die mächtigen Grauwale bereits im Frühjahr an der Küste Vancouver Islands vorbei. Bis zu 20 Tiere verlassen hier jährlich die Route und verweilen den Sommer über in den nährstoffreichen Gewässern s Clayoquot Sounds. Vielleicht haben wir sogar Glück und sehen Exemplare der selteneren Offshore-Orcas. Zurück an Land könnte noch der „Rainforest Trail“ auf dem Programm stehen. Der etwa zwei Kilometer lange Wanderweg aus Holzstegen führt in zwei Schleifen durch den majestätischen Regenwald. Wickanninnish Beach und die Florencia Bay schließen sich an und fordern weiteren Speicherplatz-Tribut auf Ihrer Kamera! Und der Nachmittag gehört wieder Ihnen an der einsamen Felsküste Ihrer Unterkunft. F

7. Tag: Campbell River
Heute geht es zurück an die Ostküste von Vancouver Island. Unterwegs ist ein Spaziergang im MacMillan Provincial Park geplant. Im Regenwald von Cathedral Grove können gewaltige Douglasien und kanadische Rotzedern bewundert werden. Unser Ziel ist das knapp 250 Kilometer entfernte Campbell River, die Lachshauptstadt Kanadas. Untergebracht sind wir hier in der Painter’s Lodge direkt am Pazifik. Im urigen Pub der Lodge lassen wir den Tag ausklingen. F

8. Tag: Great Bear Rainforest (Homalco First nations) / Grizzly-Beobachtung (Campbell River)
Der heutige Tag steht ganz im Zeichen der mächtigen Küstengrizzlies. In einer Motoryacht fahren Sie zu den Flussmündungen des gegenüberliegenden Festlands, um dort die Grizzlies des Bute Fjords zu beobachten. Das besondere an den Grizzly-Beobachtungen im Spätsommer / Herbst ist, dass man die lachse mit einplanen kann! Die alljährliche Lachswanderung erreicht ihren Höhepunkt und zudem führen die Bäche Niedrigwasser. Genau jetzt kommt es also zu den klassischen Szenen, in denen sich rot verfärbte Lachse durch Wasserläufe zwängen, deren Wasserstand kaum höher ist als sie selbst. Ein gedeckter Tisch für die Küsten-Grizzlies, die den geduldigen Beobachter regelmäßig mit spektakulären Jagdszenen und Rangeleien um die besten Fangplätze belohnen. Im Unterschied zur Grizzly-Beobachtung im Frühjahr fährt man hier mit einem Fahrzeug weiter in den Regenwald hinein. Zu Stellen flussaufwärts, an denen der später in den Fjord einmündende Fluss noch aus kleineren, flachen Bächen besteht. Typischerweise am Zusammenfluss zweier solcher Bäche befindet sich dann eine gesicherte Beobachtungsplattform, die einen guten Blick auf die besten Fischgründe der Grizzlies bietet - und zudem einen sicheren Stand für Ihr Fotostativ! Heute abend wird es im Pub Ihrer Lodge in Campbell River viel zu erzählen geben! F/M

9. Tag: Sunshine Coast / Egm
In Comox, südlich von Campbell River, setzen Sie mit der Fähre auf das Festland über. Willkommen an der Sunshine Coast! Die Küstenstraße verläuft direkt zwischen den dicht bewaldeten Coast Mountains und der Meeresenge der Johnstone Strait. Traumhafte Ausblicke erwarten Sie! Und nach kurzer Fahrt wartet schon die nächste Fährpassage durch spektakuläre Landschaft. Über die Saltery Bay fahren Sie hinüber nach Earls Cove, von wo es anschließend nur noch wenige Minuten bis Egmont und zur West Coast Wilderness Lodge sind, Ihrer wunderschön am Pazifik gelegenen Unterkunft.F

10. Tag: Princess Louisa Fjord / Sunshine Coast (Egmont)
Nach dem Frühstück erwartet Sie eine Bootsexkursion in die traumhafte Küstenwildnis des Princess Louisa Fjords. Sie passieren etliche Wasserfälle, die über die scharfen Granitfelsen in die Tiefe stürzen und historische Felsmalereien der First Nations. Schließlich erreichen Sie den Princess Louisa Inlet Marine Park - seine gletschergespeisten, von dichtem Küstenregenwald umgebenen Chatterbox Falls sind das Highlight der Tour. Und natürlich liegen auch die Ferngläser wieder griffbereit. Je nach Gezeitenstand lassen sich Schwarzbären am Fjordufer oder sogar Grizzlies im Mündungsbereich am Fjordende beobachen. Gerade jetzt im Frühherbst, denn natürlich wandern die Lachse auch hier in die Mündungsbäche. Seelöwen und Delfine lieben die geschützen Gewässer des Fjords und natürlich zieht der Nahrungsreichtum regelmäßig auch die großen Wale in diese Gewässer. Ein würdiger Abschluss für den intensiven Tierbeobachtungsteil unserer Reise. F

11. Tag: Vancouver
Die letzte Fährfahrt Ihrer Reise. Nach Horseshoe Bay nördlich von Vancouver. Genießen Sie auf der Fahrt in die Stadt den Ausblick von der Lions Gate Bridge auf die Skyline von Vancouver. Durch den Stanley Park geht es weiter zu Ihrem Hotel, dem "Coast Coal Harbour" im pulsierenden Zentrum der Küstenmetropole. F

12. Tag: Vancouver
Ein kompletter Tag für Vancouver, die Stadt zwischen Pazifik und Küstengebirge! Während einer Orientierungsfahrt sehen Sie die Attraktionen der Stadt. Stanley Park, Chinatown, Granville Island und Gastown stehen auf dem Programm. Am Nachmittag bleibt Zeit, die Perle am Pazifik auf eigene Faust zu erkunden. F

13. Tag: Vancouver / Abreise
Flughafentransfer und Rückflug F
Preise:
Preise für Gruppen auf Anfrage


Leistungen:
- 12 Übernachtungen im DZ in ausgewählten Hotels der gehobenen Mittelklasse, Lodges oder Resorts
- Beschränkung der Teilnehmerzahl auf max. 10 Personen (zzgl. Driver-Guide)
- Frühstück: 12x (Buffet, wo verfügbar)
- Lunch: 2x (Grizzly-Exkursion Tag 8 & Princess-Louisa-Fjordexkursion Tag 10)
- Dinner: 2x (West Coast Wilderness Lodge Tag 9+10)
- Schwertwal-Exkursion ab/bis Victoria:
Halbtages-Motorboots-Exkursion (ca. 3 Std.; covered / open yacht) Strait of Georgia / Juan de Fuca Strait
- Schwarzbären-Exkursion Clayoquot Sound:
Halbtages-Bärenbeobachtungs-Bootstour (ca. 3-4 Std.; Covered Boad oder Zodiac)
- Grau- & Buckelwal-Exkursion Clayoquot Sound:
Halbtages-Walbeobachtungs-Bootstour (ca. 3-4 Std. .; Covered Boad oder Zodiac)
- Küsten-Grizzly-Exkursion Great Bear Rainforest / Homalco Territory:
Tages-Bärenbeobachtungstour (Covered Boat)
- Fjordexkursion Princess Louisa Fjord: Tages-Bootstour (Covered Boat)
- Fährfahrten mit BC Ferries:
- Tsawwassen – Swartz Bay
- Comox – Powell River
- Saltery Bay – Earls Cove
- Langdale – Horseshoe Bay
- sämtliche Nationalparkgebühren und -lizenzen
- Flughafentransfers zeitlich abgestimmt auf die Lufthansa-Nonstop-Flüge Frankfurt-Vancouver / Vancouver-Frankfurt. Bei früheren Ankünften bzw. Ankünften / Abflügen mit anderen Airlines erfolgen die entsprechenden Airportransfers in Eigenregie und auf eigene Kosten
- Reiseveranstalter-Insolvenzversicherung

Hinweise
- Sollte eine der o.g. Unterkünfte nicht verfügbar sein (Nichtbestätigung der Gruppenkontingente), wird eine möglichst gleichwertige Alternative gebucht.

- Je nach Belegungsstruktur der Gruppe (z.B. bei mehr als 2 EZ / Gruppe) kann es in einigen Lodges aufgrund der örtlichen Kapazitäten dazu kommen, dass eine EZ-Belegung nicht oder nicht für alle Teilnehmer zur Verfügung gestellt werden kann. In einem solchen Fall wird dem jeweils betroffenen Teilnehmer ein anteiliger Abschlag auf den EZ-Zuschlag verrechnet.

- Preise verstehen sich vorbehaltlich nachträglich notwendiger Anpassungen aufgrund landesweiter / provinzieller Steueränderungen.

- Es gelten die allgemeinen Reise- und Geschäftsbedingungen der SK Touristik GmbH. In diesem Zusammenhang wird insbesondere verwiesen auf die Punkte:

4. Änderung durch SK (hier im Besonderen d) Absage bei höherer Gewalt)
5. Änderung durch den Kunden (hier im Besonderen d. Stornokosten für Kunden / Partner)
6. Änderungen nach Reiseantritt aufgrund höherer Gewalt
7. Beschränkung der Haftung (hier im Besonderen: Hinweis zum sog. "Liability Waiver")

Mindestteilnehmerzahl: 6 Pers.