Unsere Website verwendet Cookies. Mehr dazu erfahren Sie in unserer Datenschutzerklärung.

      Cookies löschen

Willkommen in Vancouver British Columbia, Vancouver, Coast & Mountains - Kanada Vancouver

FRANZIS 6 MONATE KANADA: Das Praktikum ihres Lebens

Franzi in Kanada auf Tour: Tag 7
Downtown Vancouver & Granville Island

Ich höre meinen Wecker klingeln und mache ihn noch halb schlafend aus. Heute Morgen bin ich besonders müde und brauche ein paar Sekunden, um mich zu orientieren. Jetzt macht es klick! Wir sind gestern Abend noch von Whitehorse nach Vancouver geflogen. Hier sollen in den nächsten zwei Tagen zusätzlich zur bisherigen Schöffel-Produktion noch weitere Kleidungsstücke der neuen Kollektion in Szene gesetzt werden. Untergebracht sind wir in einem Hotel in Downtown Vancouver. Dem Rosedale on Robson. Es bietet auf 21 Stockwerke verteilt Suiten in verschieden Größen an. Ende September komme ich nochmal in das Rosedale on Robson und mache ein kurzes Praktikum. Ich freue mich darauf, zusätzlich zur Sicht des Gastes einen Blick hinter die Kulissen des Hotelbetriebs zu werfen.

Heute ist bombastisches Wetter. Strahlend blauer Himmel, Sonnenschein und angenehme Wärme. Mensch, haben wir ein Glück! Das Schöffel-Team macht sich abfahrbereit. Es geht zum Grouse Mountain im Norden Vancouvers. Auf meinem Programm für heute steht Downtown. Zusammen mit SK-Chef Rainer und den zwei Fotografen Kayla und Felix starte ich eine Erkundungstour. Rainer möchte die Zeit hier gerne nutzen, um Foto- und Videomaterial über meine Erlebnisse und Erfahrungen in Vancouver und Umgebung zusammenzustellen. Der Gedanke daran, von zwei Kameras begleitet zu werden und einen Großteil des Tages im Mittelpunkt zu stehen, macht mir zur Zeit noch ein wenig Sorge. Aber wir werden sehen!

Erstes Ziel: Canada Place! Wir laufen zu Fuß etwa eine viertel Stunde bis zur Waterfront. Hui, hier geht es ja richtig rund! Am 1. Juli wird in Kanada der Canada Day gefeiert und die "Party" hält auch heute noch an. Die Veranstaltungen sind in diesem Jahr besonders umfangreich, weil zusätzlich noch Kanada's 150. Geburtstag zelebriert wird. Dann stürzen wir uns mal ins Getümmel! Kayla und Felix sind genau wie ich zum ersten Mal in Vancouver. Wir laufen einfach mal drauf los, schauen uns um und machen Fotos. Natürlich darf auch ein kurzes Video nicht fehlen! Das Projekt ist wie ein Vlog (Video-Blog) aufgebaut. Über den Tag verteilt gebe ich immer wieder kurze Updates. Ich erzähle, was ich erlebt habe und wie die Lage gerade so ist. Ehrlich gesagt tue ich mich am Anfang noch ein wenig schwer damit, nicht nervös zu werden. Kurz bevor das Video startet, vergesse ich was ich sagen wollte und werfe dann alles durcheinander. Mist! Aber gut. Nicht ärgern, Kopf hoch und weitermachen! Tatsächlich wird das Gefühl immer besser. Noch ein paar Tipps von Rainer und dem Kamera-Team und dann läuft es!

Weiter geht es in Richtung Granville Island. Die kleine Halbinsel ist bekannt für seinen Marktplatzcharakter. Mehrere Hallen laden zum Stöbern ein. Leider schließen sie schon in wenigen Minuten. Schade! Rainer erzählt uns vom legendären Beer Tasting in der Granville Island Brewery. Das ist doch eine hervorragende Alternative! Wir probieren uns durch zehn verschiedene Biersorten und filtern unseren persönlichen Favoriten heraus. Meine Wahl: Lions Summer Ale! Gut gelaunt machen wir uns auf den Weg zum Seafood Restaurant Bridges, um die Schöffels zum Abendessen zu treffen. Das Restaurant liegt direkt am Hafen. Der Sonnenuntergang wirft traumhaftes Licht auf die Wasseroberfläche. Ich freue mich auf einen entspannten Abend zusammen mit dem gesamten Team.


Franzi in Kanada auf Tour: Tag 8
Capilano Suspension Bridge, Fraserway, Traveland & Sasquatch Inn

Mein zweiter Tag in Vancouver beginnt schon früh morgens. Zusammen mit Rainer, Felix und Kayla fahre ich Richtung Norden der Stadt zum Capilano Suspension Bridge Park. Rainer hat dort ein Treffen mit Manager Doug McCandless organisiert. Er begleitet uns eine halbe Stunde vor der regulären Öffnungszeit in den Park. Mega genial! Nach der freundlichen Begrüßung schauen wir als aller erstes die berühmte Capilano Suspension Bridge an. Die ursprüngliche Hängebrücke ist 1889 von einem schottischen Ingenieur gebaut worden, um Waldarbeiter über den Capilano River in den Regenwald zu bringen. An windigen Tagen haben die Bewegungen der Brücke verschiedene Geräusche verursacht. Laut Erzählungen der Arbeiter hat es sich angehört als würde die Brücke lachen. Der Ort mit der "Laughing Bridge" hat immer mehr Aufmerksamkeit auf sich gezogen und ist heute eine der meist bekanntesten Attraktionen Kanadas.

Ich bin ganz alleine auf der Brücke und starte die Überquerung des Capilano River. Rund 70 Meter liegen zwischen mir und dem Fluss. Jeder einzelne meiner Schritte resultiert in einer Bewegung der Hängebrücke. Das Ausmaß ist gering, aber spürbar. Ein aufregendes Gefühl! Mit einem zufriedenen Lächeln im Gesicht komme ich auf der anderen Seite an. Doug steuert uns als nächstes zum sogenannten Treetop Adventure. Mehrere kurze Hängebrücken verbinden acht große Douglastannen miteinander. Die Plattformen sind um die Bäume herum geschnallt wie Gürtel. Richtig cool, es werden dabei keine Nägel oder Schrauben zur Befestigung genutzt. Der Baum wird also nicht verletzt! Ich genieße die etwas andere Perspektive auf den Regenwald und erkunde die Natur aus bis zu 33 Metern Höhe. Es herrscht eine angenehme Stille. Ich schließe kurz die Augen und konzentriere mich auf die Vielzahl an Vogelstimmen. Auf einmal höre ich ein seltsames Kratzen. Es scheint ganz nah zu sein! Nur einen knappen Meter von meinem Kopf entfernt klettert ein Eichhörnchen herum. Es hält kurz inne und zischt dann weiter am Baum herauf. Einfach knuffig! Es ist nicht zu glauben, dass der Capilano Suspension Bridge Park nur zehn Autominuten von Downtown Vancouver entfernt ist. Mit Eintritt in den Park ist die gesamte Stadthektik vergessen und es fällt mir leicht abzuschalten und mich zu entspannen. Definitiv ein empfehlenswertes Ausflugsziel! Doug verrät uns noch einen Geheimtipp zu den Öffnungszeiten. Er empfiehlt entweder früh morgens vorbei zu schauen oder den Park am späten Nachmittag zu besuchen. Zu diesen Zeiten ist der Besucherandrang erfahrungsgemäß nicht ganz so groß und man hat die Chance sich voll und ganz auf das Naturerlebnis einzulassen.

Nach diesem gelungenen Start in den Tag bringt Rainer uns zu einem seiner wichtigen Partner im Bereich Wohnmobilvermietung. Es geht in die Stadt Delta zu Fraserway. Mit sechs Standorten ist Fraserway über einen Großteil Kanadas verteilt und bietet viele Möglichkeiten für individuelle Wohnmobilreisen. Wir stehen im Hauptgebäude und schauen uns ein wenig um. Ganz schön viel los hier! Ich nehme mir einen Moment und beobachte die Personen um mich herum. Auf dem Gelände herrscht eine freudige Stimmung. Familien richten ihren Wohnmobile ein und scheinen es kaum abwarten zu können, ihre Tour durch Kanada endlich zu starten. Andere Gruppen oder Paare räumen ihr Gefährt mit fröhlichem Gesicht aus. Welches der Erlebnisse ihnen wohl gerade durch den Kopf geht? Ich lasse die Atmosphäre noch ein wenig auf mich wirken. Für SK Touristik ist Fraserway eine bedeutende Adresse. Ab Oktober wird also auch für mich die Zusammenarbeit einen wichtigen Teil der Arbeit darstellen.

Wir bleiben beim Thema Wohnmobilvermietung und fahren weiter nach Langley. Bei Traveland treffen wir auf Marketing Manager Samuel. Viel Zeit habe ich nicht, um mich umzuschauen, aber es entsteht ein erster Eindruck des Firmengeländes. Samuel zeigt uns den Navion iQ, eines seiner meist vermieteten Wohnmobile. Nicht schlecht, das Fahrzeug hat einiges zu bieten! Sowohl der Schlafbereich als auch die Sitzecke können mit der sogenannten Slide Out Funktion ausgefahren werden. Sehr komfortabel! Im September werde ich für gut eine Woche hinter die Kulissen des Wohnmobilvermieters schauen und im täglichen Betrieb mithelfen. Die Zeit bei Traveland wird mir eine große Hilfe für meine zukünftigen Aufgaben im SK-Büro sein. Davon bin ich überzeugt!

Unser nächstes Ziel ist das Sasquatch Inn am Harrison River. Nur eine Stunde von Downtown Vancouver entfernt stehen wir mitten im Grünen. Fantastisch! Rainer hat eine ganz besondere Verbindung zum Sasquatch Inn und den Inhabern Bruce und Nancy. Er kennt die Region hier sehr gut und erzählt uns, dass für SK Touristik genau hier alles mit einer Studentenfahrt angefangen hat. Gemeinsam mit Bruce und Nancy essen wir in ihrem Restaurant zu Mittag. Ich entscheide mich für den legendären Sasquatch Burger. Gute Wahl, der Burger schmeckt super lecker! Zusätzlich zum Restaurant bietet das Sasquatch Inn auch Zimmer an. Bruce und Nancy haben frisch renoviert und vor wenigen Tagen eröffnet. Die Zimmer gefallen mir gut. Sie sind sehr einladend gestaltet. Ich kann mir das Schmunzeln nicht verkneifen, als Rainer die Unterkunft betritt. Ihm fällt fast die Kinnlade herunter und er scheint ein wenig sprachlos zu sein! Er ist von der Veränderung mehr als begeistert, sagt er! Ganz spontan fragen Bruce und Nancy, ob wir nicht Lust haben bei dem sonnigen Wetter eine kleine Bootstour zu machen. Ich stehe mit einem breiten Grinsen neben Rainer und hoffe, dass er ja sagt. Es dauert keine Viertelstunde und wir sitzen im Motorboot von Rick, einem Freund der Beiden. Yippih! Gut drei Stunden düsen wir mit dem Boot herum. Bruce und Nancy finden immer wieder etwas neues, was sie uns gerne zeigen möchten. Ich genieße die Tour voll und ganz und fühle mich pudelwohl! Der Tag ist schon mehr als genial, aber es wird noch besser. Ein wenig versteckt im Regenwald liegt ein Wasserfall. Der Name Rainbow Falls verspricht nicht zu viel. Knapp über der Wasseroberfläche bündelt sich das Licht zu einem farbenfrohen Mix. Ich könnte noch Stunden hier verbringen. Traumhaft schön!

Etwas später als geplant kommen wir wieder im Hotel an. Ich mache mich ein wenig frisch und fange an meinen Koffer zu packen. Morgen heißt es vorerst Abschied nehmen von Vancouver. Mit dem Wissen, dass ich im September nochmal zurück komme, fällt es mir aber nicht wirklich schwer. Wir treffen das Schöffel-Team in der Yaletown Brewing Company zu einem abschließenden Abend und feiern die erfolgreiche Produktion. Es war eine spannende Zeit mit vielen neuen Eindrücken und einem super miteinander agierenden Team!


Hier geht es zum nächsten Reisebericht…
Willkommen in Vancouver