Unsere Website verwendet Cookies. Mehr dazu erfahren Sie in unserer Datenschutzerklärung.

      Cookies löschen

Calgary Airport wird als Ankunftsstation immer bedeutender

August 2019

Immer mehr Reisende nutzen den Calgary Aiport als Tor zur Weiterreise durch Alberta. Dies spiegelt sich deutlich in den  Besucherzahlen wieder. So verzeichnet der Flughafen eine stetig steigende Anzahl an Fluggästen in den vergangenen Jahren. Ein Zeichen, dass das erst 2016 neu eröffnete internationale Terminal gut angenommen wird.

Wer in Calgary landet, dem stehen vielfältige Weiterreisemöglichkeiten durch die Westprovinz zur Verfügung. Mit dem Banff Airporter, der mehrmals täglich startet, gelangt man beispielsweise direkt in die Rocky Mountains. Außerdem bietet sich an, an der Fraserway-Station um die Ecke in Airdrie (nur 18 Fahrminuten entfernt) ein Wohnmobil für eine Westkanada-Rundreise aufzunehmen oder ein Fahrzeug nach Vancouver zu überführen. Wer lieber mit dem Auto reist, dem stehen verschiedene Mietwagenanbieter zur Verfügung – so lassen sich beispielsweise Hot Spots wie der Banff Nationalpark (etwa 110 Kilometer entfernt), Lake Louise (etwa 180 Kilometer) und Canmore (etwa 120 Kilometer) gut und schnell erreichen. Für manche sicher erstaunlich: Von Calgary aus ist man sogar noch schneller in Jasper als von Edmonton aus. Innerhalb Calgarys reist es sich komfortabel mit Taxis oder mit dem öffentlichen C Train.

Nicht nur als Tor zur Weiterreise, sondern auch als Destination für einen Stadtaufenthalt hat die Provinzhauptstadt viel zu bieten. Jährliche Events wie die Calgary Stampede, die Pride Parade und zahlreiche Sommer-Konzerte machen die Stadt zu einem erlebnisreichen Aufenthaltsort. Die stetig wachsende Craft Beer Szene mit über 32 Brauereien, alteingesessene Unternehmen wie die Smithbilt Hat Company mit ihren traditionell hergestellten Cowboy-Hüten und der komplett renovierte River Walk entlang des Bow Rivers sind nur einige weitere der zahlreichen Gründe, Calgary einen Besuch abzustatten.