ETA für Einreise nach Kanada | Kanada Tipps von A-Z

ETA  (Eletronic Travel Authorization) für Einreise nach Kanada

Für viele Urlauber, die in diesem Jahr nach Kanada einreisen, gelten veränderte Einreisebestimmungen. Kanada führt 2016 die Electronic Travel Authorization (eTA) neu ein. ETA ist eine Einreisegenehmigung, die Flugreisende vor der Einreise in das Ahornland beantragen müssen. 

Das Verfahren ist einfach, schnell und papierlos. Mit anderen Worten, die Registrierung kann nur online vorgenommen werden. Für den Antrag benötigen Sie einen gültigen Reisepass, eine Emailadresse sowie eine Kreditkarte für die Zahlung der Gebühr in Höhe von CAN $ 7,00. Die electronic Travel Authorization ist auch für Kinder Pflicht. Sie müssen bei der Antragstellung berücksichtigt und aufgeführt werden.  

ETA wird mit dem Reisepass in Verbindung gesetzt und ist nach Genehmigung des Antrages fünf Jahre gültig bzw. eTA verliert seine Gültigkeit mit dem Auslaufen des Reisepasses. Bis dahin können Sie die elektronische Travel Autorisation für beliebig viele Reisen nach Kanada nutzen.  

Die elektronische Travel Authorisation ist ein Programm, das mit dem Electronic System for Travel Authorization, kurz ESTA, in den USA vergleichbar ist. Ziel ist es nach Angaben von Citizenship and Immigration Canada (CIC), Reisende schon vor der Ankunft in Kanada zu screenen und somit potenziell gefährliche Personen erst gar nicht erst in das Land zu lassen. 

cic.gc.ca/english/visit/eta.asp

Kanadier, Personen mit der Permanent Residence Card sowie US-Bürger sind von der neuen Regelung ausgenommen und müssen eTA nicht beantragen.