Covid-19 Reise-Infos

Corona: Aktuelles zu Reisen nach Kanada und in die USA

Letztes Update: 01.12.2021 13:10

Aufgrund der aktuellen Ausbreitung des Corona-Virus gibt es vielerorts Reise-Einschränkungen. Auf dieser Seite informieren wir über den aktuellen Stand in Kanada.



Kanada

Die FAKTENLAGE kurz und knapp in SK-Worten:

Unter den aktuellen Einreise-Bedingungen (in Kurzform: vollgeimpft und PCR-negativ-getestet) kannst du ab dem 07. September in Kanada an den bekannten Airports landen und einreisen. Du erfüllst alle Kriterien für die sog. "Quarantine-Exemption" und hast deine Impfnachweise und den aktuellen Negativtest in die ArriveCan-App hochgeladen.

Quarantänefrei einreisen darf nur, wer ab einem Alter von 12 Jahren vollständig geimpft ist. Das meint doppelt geimpft mit AstraZeneca, BionTech oder Moderna bzw. in beliebigen Kombinationen dieser drei Impfstoffe oder alternativ einfach geimpft mit Johnson & Johnson. "Ungeimpft, aber genesen" wird NICHT akzeptiert – ebensowenig "genesen und 1x geimpft".

Zusätzlich zur vollständigen Impfung in o.g. Sinne wird ein aktueller (negativer) PCR-Test benötigt (nicht älter als 72 Stunden) – Kinder unter 12 benötigen diesen ab einem Alter von 5 Jahren. Andere Belegdokumente (Impfbescheinigungen oder Impfausweis) müssen in die ArriveCan-App hochgeladen werden (s. unten), um mit den zusätzlich dort erforderlichen Angaben von der App eine Art Bestätigungsquittung als Grundvoraussetzung für die Einreise zu erhalten. Diese kann digital per Smartphone in der App, ebenso digital als Email oder physisch als App- bzw. Email-Printout an Kanadas Grenze vorgewiesen werden.

Angeflogen werden können die Flughäfen Toronto, Vancouver, Montréal, Calgary, Halifax, Québec, Ottawa, Winnipeg und Edmonton. Die letztgenannten 5 Airports sind jetzt nach dem letzten offiziellen News-Release der kanadischen Regierung HINZUGEKOMMEN – zu den bereits vorher als Internationalflughäfen deklarierten Airports wie Vancouver, Calgary oder Toronto.

Alle SK-Kunden mit Abreisen nach Kanada im August und vor dem 07. September sind bereits kontaktiert und mit Alternativen versorgt.

Bei Fragen zu deiner Reise kontaktierst du uns am besten unter mailus@sktouristik.de.


Update am 01.12.21: Als Reaktion auf die Unsicherheiten im Zusammenhang mit der neuen Variante hat die kanadische Regierung einige zusätzliche Vorsichtsmaßnahmen angekündigt. Statt nur einigen zufällig ausgewählten Reisenden werden in den kommenden Tagen alle Touristen, die nicht aus den USA kommen, am Flughafen einem PCR-Test unterzogen. Wie bisher darf man sich danach in das in der ArriveCAN angegebene Hotel begeben, muss dort allerdings in Quarantäne bleiben, bis man das Testergebnis per E-Mail erhält.

Darüber hinaus ist die Einreise nach Kanada vorübergehend nicht möglich, wenn man sich in den 14 Tagen vor Abflug in einem der folgenden afrikanischen Ländern aufgehalten hat: Botswana, Ägypten, Swasiland, Lesotho, Malawi, Mosambik, Namibia, Nigeria, Südafrika und Simbabwe.

An den bisherigen Voraussetzungen für die Einreise (vollständiger Impfschutz, PCR-Test 72 Stunden vor Abflug, ArriveCAN App) ändert sich nichts. Für alle, die im kommenden Frühjahr oder Sommer eine Reise gebucht oder geplant haben, ändert sich zunächst überhaupt nichts. Dort sehen wir aktuell noch keinerlei Handlungsbedarf. Kunden mit kurzfristigen Abreisen werden von uns wie immer kontaktiert.


Weitere Informationen:

Offizielle Pressemeldung zur Einreise ab 07. September
Aktuelle Informationen von Health Canada
Aktuelle Informationen des Auswärtigen Amtes zur Reisewarnung, Quarantänepflicht und Testpflicht

Offizielle News-Seite Kanadas zum Corona Virus
Aktuelle Informationen der Air Canada
Aktuelle Informationen des Robert-Koch-Instituts


Häufig gestellte Fragen auf einen Blick


FRAGEN ZU BESTEHENDEN BUCHUNGEN

Was passiert, wenn das Abreisedatum meiner Reise nach dem 07.09.2021 liegt?
In diesem Fall kann deine Reise voraussichtlich wie geplant stattfinden, solange die o.g. Einreisebedingungen erfüllt sind.


FRAGEN ZUR EINREISE

Was muss ich in die ArriveCan App eintragen?
Hier gibst du alle wichtigen Informationen zu deiner Reise ein, sprich

  • deine persönlichen Daten
  • Reiseeckdaten
  • Impfbelege (s. unten)
  • den provisorischen "Quarantine Plan" (s. unten)

Daraus erstellt die App eine Bestätigungsquittung, die eine Grundvoraussetzung für die Einreise ist. Diese kann digital per Smartphone in der App, als E-Mail oder physisch als App- bzw. E-Mail-Ausdruck an Kanadas Grenze vorgewiesen werden.

Wichtig: Die Bestätigungsquittung ersetzt nicht das eTA – beides ist für die Einreise zwingend nötig!

Idealerweise sollten die hochgeladenen Dokumente auch die englische Übersetzung beinhalten, das ist aber laut Auskunft von Global Affairs nicht zwingend erforderlich, solange mit gesundem Menschenverstand erkennbar ist, auf was für Daten man gerade schaut (was z.B. in einem Impfausweis der Fall wäre).

Nicht in die App hochgeladen werden muss der Nachweis über den negativen PCR-Test – dieser ist jedoch zwingend bei der Einreise vorzuweisen!

Was gilt als Impfbeleg?
Der neue EU-weite Digitalpass funktioniert aller Wahrscheinlichkeit noch nicht als durch die App akzeptiertes Dokument (kann sich ggf. noch ändern) – daher bitte sicherheitshalber konkrete Impfbescheinigungen hochladen, im Zweifelsfall Scans oder Fotos des Impfausweises.

Was ist mein "Quarantine Plan"?
Derzeit gehen die bei uns eingehenden Antworten und Interpretationen übereinstimmend in die Richtung, dass als sog. "Quarantine Plan" nur die Adresse der ersten Übernachtung in die ArriveCan-App eingetragen wird und du später im Fall der Nachfrage des Immigration Officers, ob du für eine potenzielle Quarantäne einen Plan hast, angibst, dass du dort eure potenzielle Quarantäne absolvieren kannst oder mit Hilfe deines Reiseveranstalters direkt eine Alternative gebucht bekämst.

Typischerweise ist deine Startadresse wohl euer Airporthotel – es kann nach unserem Verständnis aber auch ein binnen einer akzeptablen Transferzeit erreichbares Hotel sein, z.B. außerhalb der Ankunftsstadt. Falls du erreichbares Hauseigentum in Kanada und / oder Verwandte / Bekannte habt, die dich aufnehmen würden, wäre dies natürlich ein wenigstens ebenso geeigneter (und akzeptierter) "Quarantine Plan". ALSO: Eure Startadresse als "Quarantine Plan" in die ArriveCan-App eingeben – ggf. mit 1-2 Alternativadressen.

Wann mache in den PCR-Test?
Das "PCR-Test-Timing" muss sich mit seinem maximalen Gültigkeitsalter von 72 Stunden laut Global Affairs auf den Abflug, also genauer das Boarding beziehen. Nicht unklug wäre es aber wohl, auch die Flug- und Airportzeit vor Ort sowie etwaige Verspätungen zu berücksichtigen. Im Fall von Anschlussflügen kann es letztlich auch nicht schaden, wenn der Test dann auch noch in seinem 72-Stunden-Gültigkeitsrahmen liegt.

Wann muss ich meine Daten eintragen?
Der vollständige Antrag über ArriveCan kann frühestens 72 Stunden vor der geplanten Ankunft in Kanada abgeschickt werden. Herunterladen und schon einmal ein Konto anlegen kannst du natürlich in aller Ruhe bereits früher.

Wichtig: Denke bitte daran, die App und deine Infoquellen kurzfristig zu aktualisieren – das bringt dir zusätzliche Sicherheit. DIES GILT VOR ALLEM AUCH FÜR DIE ArriveCan-APP!

Ergänzung zum Update am 07.09.21: Wichtigste Änderung: Unter dem Punkt "PURPOSE OF TRAVEL" gibt es die "neue" Option "DISCRETIONARY / OPTIONAL TRAVEL BY FULLY VACCINATED FOREIGN NATIONAL(S)", welche die für Touristen vorgesehen und auszuwählende Option ist. Vorher hätte man nur "NONE OF THE ABOVE" wählen können / müssen. Zum gewünschten Ergebnis (Bestätigungscode) führen sowohl die alte als auch die neue Version – aber es empfielt sich für alle "Demnächst-Reisenden", die sich noch nicht über ArriveCan registriert haben, dies nun unter Verwendung der neuen Version zu tun. Für alle, die dies schon (mit der alten Version) getan haben, kann es je nach Kurzfristigkeit Sinn machen, das Prozedere noch einmal mit der neuen Version zu wiederholen. Nicht, weil das vorherige nicht mehr gültig wäre, sondern einzig und allein, weil man sich vor Ort am Airport-Immigrations-Schalter evtl. die tiefergehende Nachfrage nach dem Reisegrund erspart.

Besteht für mich ein Quarantäne-Restrisiko?
Die Wahrscheinlichkeit, dass du vor Grenzübertritt am Airport einem Zufallstest unterzogen wirst, ist bei Vorliegen aller Einreisekriterien minimal – es ist derzeit nicht einmal sicher, ob sog. Random Tests überhaupt regelmäßig stattfinden werden. Dass aus dieser minimalen Wahrscheinlichkeit resultierende Risiko, dann per PCR-Test positiv getestet zu werden ist noch einmal eklatant kleiner. Wir reden also von einem verschwindend geringem Quarantäne-Restrisiko. Nach meinem Wissen über Inkubationszeiten würde beispielsweise eine Ansteckung im Flieger keine ausreichende Virenlast für ein Positivergebnis liefern. D.h. eine potenziell nachweisbare Ansteckung müsste wenn dann bereits vorher erfolgt sein, was eigentlich durch den vorgeschriebenen, aktuellen PCR-Test vor Einreise ziemlich zuverlässig ausgeschlossen wird. Wer hier noch mehr Sicherheit will, kann das ohnehin minimale Restrisiko evtl. dadurch noch weiter verringern, dass der PCR-Test zeitlich möglichst nah an den bzw. sogar auf den Abflugtag gelegt wird, aber ob das wirklich vonnöten ist, ist zumindest mal diskutabel.

Fazit: Es hört sich bei den bürokratischen Kanadiern alles immer etwas wilder an, aber letztlich ist es so wie überall in der derzeit bereisbaren Welt. Überall wird mit dem gleichen Wasser gekocht. Dennoch sollte man sich über die Existenz eines Quarantäne-Restrisikos im Klaren sein, da es im zwar äußerst unwahrscheinlichen Fall der Fälle natürlich zu euren Lasten geht, sowohl was den womöglich teilweise oder ganz verpassten Urlaub als auch, was die finanziellen Auswirkungen (z.B. Extra-Hotelkosten zu den Reisekosten) angeht – an dieser Stelle mal völlig ungeachtet möglicher Versicherungsleistungen mit Auffangwirkung.


FRAGEN ZU NEUBUCHUNGEN

Was, wenn ich die Einreisebedingungen erfülle und nach dem 07.09.2021 eine neue Reise buchen möchte?
Melde dich in diesem Fall gern per E-Mail oder telefonisch bei uns, dann schauen wir für dich nach, ob sich deine Reise-Idee für den Herbst noch umsetzen lässt.

Was, wenn ich für 2022 eine Reise buchen möchte?
Für neue Buchungen im nächsten Jahr können wir in den meisten Fällen flexiblere Storno- und Umbuchungsbedingungen ermöglichen.


Wie kann ich am besten mit SK Touristik in Kontakt treten?

Das gesamte SK-Team ist gesund und wohlauf und kümmert sich um jedes betroffene "Corona-Opfer" einzeln, individuell und höchstgradig flexibel.  Am besten erreichst du uns in diesen Tagen per Email unter mailus@sktouristik.de.  Viele unserer Reiseberater arbeiten aktuell im Home Office – du kannst aber jederzeit telefonisch unter der 02536 345 910 einen Rückrufwunsch hinterlassen.