Tanken in USA und Kanada | Kanada Tipps von A-Z

Benzinpreise für's Tanken in den USA und Kanada

In den meisten Regionen gibt es ausreichend Tankstellen. Kommt man in entlegenere Gebiete weisen meist Schilder auf die Distanz bis zur nächsten Tankstelle hin. Einen Reservekanister werden Sie i.d.R. nicht benötigen. Die Bezeichnung für Benzin ist "gasoline", kurz "gas". Die Benzinabgabe und -abrechnung erfolgt in Kanada in Litern, in den USA in Gallonen (1 Gallone = 3,78 Liter). Diese Kraftstoffe erhalten Sie in Nordamerika:

Regular Gas = Normalbenzin
Mid Gas = Superbenzin
Premium = Super Plus-Benzin
Diesel

Benzin ist in Nordamerika günstiger als in Europa. Aktuelle Regionalpreise:www.gasbuddy.com

Und noch ein Hinweis aus der Praxis: In ländlicheren Gegenden kann es Ihnen passieren, dass es einen Limitbetrag für das freie Tanken (meint: erst tanken, dann im Shop bezahlen) gibt – z.B. $50 = maximaler Tankbetrag. Umgehen können Sie diese Begrenzung i.d.R. dadurch, dass Sie vorab Ihre Kreditkarte im Shop hinterlegen. Alternativ wird teilweise ein mit Ihnen abgesprochener Betrag – z.B. $150 – vorab von der Karte abgebucht, so dass entweder beim Tanken bei Erreichen der $150 der Benzinfluss gekappt wird, oder nach dem Tanken die Differenz auf die Karte zurückgebucht wird (jeweils mit Buchungsbelegen). Alles ungewohnt – denn wer lässt schon gern seine Kreditkarte irgendwo liegen oder zahlt vorab einen Abschlag, der höher ist als die voraussichtliche tatsächliche Rechnung? In Kanada und USA ist dies jedoch ein durchaus übliches System. Bei mir hat es bislang immer problemlos funktioniert.